What is this?

This knowledgebase contains questions and answers about PRTG Network Monitor and network monitoring in general. You are invited to get involved by asking and answering questions!

Learn more

PRTG Network Monitor

Intuitive to Use. Easy to manage.
More than 500,000 users rely on Paessler PRTG every day. Find out how you can reduce cost, increase QoS and ease planning, as well.

Free Download

Top Tags


View all Tags

Wie setzte ich einen Sensor auf Fehler, wenn er über einen längeren Zeitraum auf Warnung stand?

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Ich möchte einen Sensor auf Fehler setzen, wenn ein bestimmer Wert für eine längere Zeit überschritten wird. Z.B. CPU-Auslastang > 95% für mehr als 15 Minuten. Meine Idee ist es, dass ich den Sensor bei mehr als 95% auf Warnung setze, keine Benachrichtigung. Nach 15 Minuten wird benachtrichtigt. Dort möchte ich eine HTTP-benachrichtugung ausführen und mittels api/getobjectproperty.htm?id=%sensorid&nam= den Status auf Fehler setzen. Geht das, wenn ja wie lautet der "Name" der Statuseigenschaft und welche "Values" gibt es?

api prtg sensor

Created on Apr 14, 2011 12:18:45 PM by  Annegret Bohm (0) 1



6 Replies

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Guten Tag,

es ist in PRTG nicht möglich einen Sensorstatus an eine Zeitbedingung zu knüpfen. Statusänderungen von Sensoren erfolgen immer sofort, bei Benachrichtigungen können aber über die Latenzen Zeitbedingungen gestellt werden. Sie können über die API einen Sensor pausieren, bzw. einen Fehler bestätigen, aber nicht einen Fehlerzustand setzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Created on Apr 14, 2011 2:18:24 PM by  Torsten Lindner [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Grundsätzlich ist die Überlegung aber doch sinnvoll, dass eine bestimmte Bedingung erst dann zu einem Fehler führt, wenn sie über einen längeren Zeitraum auftritt.

Über das Webfrontend kann man doch einen Fehler simulieren - geht das wirklich nicht über die API? Wenn nicht, wäre das nicht ein Feature-Request?

Mit freundlichen Grüßen

Created on Apr 15, 2011 12:42:16 PM by  Peter Riemann (0) 1



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Ein Sensor kann über die API in einen simulierten Fehlerzustand gesetzt werden (/api/simulate.htm?id=objectid&action=1 ), persönlich würde ich das aber nicht einsetzen wenn um "echte" Fehler zu erzeugen. Da wäre mir die Gefahr zu groß, Verwirrung zu erzeugen, zwischen Tests, und ernsthaften Problemen im Netzwerk.
Limits werden in PRTG immer direkt zu Fehler- oder Warnzuständen führen, für Zeitbedingungen gibt es ja die verschiedenen Trigger, das mag eine etwas andere Philosophie sein, aber da sind bis auf weiteres keine Änderungen geplant.

Created on Apr 15, 2011 12:47:23 PM by  Torsten Lindner [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Zusammen,

wir haben hier eine ähnliche Anforderung, die wir mit aktuellen Mitteln (anscheinend) nicht abdecken können Folgendes Szenario:

1) Sensor Ordnerüberwachung eines Transferlaufwerks: Fehler bei >10 Dateien im Ordner

Jetzt braucht der Dienst für die Verarbeitung der 10 Dateien gut und gerne 30 Minuten. Wünschenswert wäre es, die ersten 30 Minuten keine MEldung zu werfen. z.B. ab 45 Minuten dauerhaft > 10 Dateien im Ordner ----> Fehler

2) das gleiche gilt für Prozesse und Auslastungen: ist der Prozess im Zeitraum von 30 Minuten konstant über 80% CPU -> Fehler

Bitte gebt mir mal ein Ansatz, wie ich auch dieses Thema mit dem herausragenden PRTG Tool monitoren kann :-) Dies hilft uns vor allem kritische Punkte abzudecken und false positives zu vermeiden. Danke!

Created on Sep 30, 2016 7:30:47 AM by  Vik Dex (0)



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

In beiden Fällen sollten Limits (dt. Grenzwerte) in den entsprechenden Kanaleinstellungen und ein passender State-Trigger in Kombination genutzt werden. Die Limits ändern den Sensorzustand sofort, sobald ein entsprechender Wert erreicht ist (dies kann nicht verzögert werden). Und der Trigger sendet dann nach Wunsch, nach 30 Minuten eben zum Beispiel, die Meldung (Benachrichtigung) als Email/SMS/Push zum User.

Created on Sep 30, 2016 8:18:45 AM by  Torsten Lindner [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Danke für den Tip. Damit versuchen wir es mal! *upvote*

Created on Oct 6, 2016 9:40:23 AM by  Vik Dex (0)



Please log in or register to enter your reply.


Disclaimer: The information in the Paessler Knowledge Base comes without warranty of any kind. Use at your own risk. Before applying any instructions please exercise proper system administrator housekeeping. You must make sure that a proper backup of all your data is available.