What is this?

This knowledgebase contains questions and answers about PRTG Network Monitor and network monitoring in general. You are invited to get involved by asking and answering questions!

Learn more

PRTG Network Monitor

Intuitive to Use. Easy to manage.
More than 500,000 users rely on Paessler PRTG every day. Find out how you can reduce cost, increase QoS and ease planning, as well.

Free Download

Top Tags


View all Tags

Sequentielle Abarbeitung

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo.

Ich nutze die Funktion eigene Powershell-Skripte als Sensor. Nun ist bei Exchange es relativ "teuer" (CPU, Laufzeit) immer eine eigene Remote Powershell zum Server aufzubauen, um unterschiedliche Daten in unterschiedlichen Sensoren zu erfassen. Meine Überlegung geht nun dahin einen "Hauptsensor" zu haben, der sich mit den Servern verbindet und alle Messdaten (z.B. Queuelänge, Messagetracking, DBGröße, Mailboxgröße, ActiveSync etc. ) erfasst und dann die Ergebnisse z.B. XML-Datei irgendwo temporär hin speichert. Weitere (PowerShell) Sensoren könnten dann sehr schnell diese XML-Datei lesen, sich "ihre" relevanten Werte rausholen und diese an PRTG als eigenen Kanal oder Sensor übergeben. Ich will ja nicht ALLE Messwerte in einer Grafik haben. Ich habe zwar "Abhängigkeiten" gefunden, die Sensoren mit Anderen verbinden, aber das beschreibt etwas anderes. Aktuell lesen die Rückmeldesensoren im schlimmsten Fall die "alten" Werte ein. Temporäre Lösung: "Der "HauptSammelSensor" läuft häufiger und die Sensoren, die dann für die Anzeige auf den Daten aufsetzen, entsprechend seltener, oder ich lege den Sammelsensor gleicht als ganz unabhängig geplanter Prozess an.

Oder hab ich was in den APIs und Docs übersehen, wie man das Problem eleganter lösen kann ?, also eine Art Synchronisation von Sensoren zueinander oder dass ein Skript in einem Aufruf die Daten eleganter an mehrere Sensoren zurückgeben kann. Leider kann ich in der XML ja nicht die SensorID und einen Zeitstempel mit übergeben und damit übergreifend befüllen.

abhängigkeit powershell

Created on Dec 26, 2013 12:38:40 AM by  Frank Carius (341) 1 1



2 Replies

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo,
für den Anwendungsfall den Sie beschreiben, ist der von Ihnen vorgeschlagene Weg tatsächlich der Beste. Da Sensoren untereinander völlig eigenständig sind, lassen sich hier auch keine Abhängigkeiten bilden. Das einzige was Sie machen können um die Daten in den einzelnen Sensoren immer aktuell zu halten wäre in Ihrem Scheduled Task oder dem Skript des Hauptsensors ein scannow der einzelnen Sensoren zu per API zu triggern. Der entsprechende API Call wäre:

/api/scannow.htm?id=SENSOR_ID 

Beste Grüße

Created on Dec 27, 2013 7:18:27 AM by  Konstantin Wolff [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Danke für den Hinweis auf die SCANNOW-Funktion der API. Das ist ein gangbarer weg, um die abhängigen Sensoren nach der Ermittlung der Daten anzustarten. Wenn ich dann in dem abhängigen Sensor noch das "Alter" der Cache-Datei prüfe, kann ich indirekt erkenne, wenn die Datei nicht mehr aktuell ist. Damit kann ich erst mal weiter machen.

Vielen Dank

Created on Dec 27, 2013 1:02:36 PM by  Frank Carius (341) 1 1



Please log in or register to enter your reply.


Disclaimer: The information in the Paessler Knowledge Base comes without warranty of any kind. Use at your own risk. Before applying any instructions please exercise proper system administrator housekeeping. You must make sure that a proper backup of all your data is available.