New Question
 
 
PRTG Network Monitor

Intuitive to Use.
Easy to manage.

200.000 administrators have chosen PRTG to monitor their network. Find out how you can reduce cost, increase QoS and ease planning, as well.

Free PRTG
Download >>

 

What is this?

This knowledgebase contains questions and answers about PRTG Network Monitor and network monitoring in general. You are invited to get involved by asking and answering questions!

Learn more

 

Top Tags


View all Tags


Anzeige Raumbelegung Besprechungsräume in einer Map

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Wir haben eine Reihe Besprechungsräume, die sich alle über Outlook buchen lassen.
Für spontane Meetings belegen viele Kollegen aber einfach einen leerstehenden Raum, ohne über Outlook zu prüfen, ob der Raum wirklich länger verfügbar ist.
Das führt dann regelmäßig dazu, dass ganze Teams während eines Meetings umziehen müssen und dass Teams, die einen Raum gebucht haben, nicht pünktlich beginnen können, weil der Raum außerplanmäßig belegt wurde.

Wir haben überlegt, neben den Besprechungsräumen Displays anzubringen, auf denen wir die Belegung aller Räume anzeigen, so dass auch Spontanbelegungen möglich sind, allerdings haben wir noch nichts gefunden, mit dem sich die Raumbelegungen entsprechend anzeigen lassen.

ews exchange meetingrooms web-service

Created on Jul 6, 2016 12:56:19 PM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]



12 Replies

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Es gibt ein Skript für PRTG Network Monitor, das die Belegung der Räume aus dem ExchangeServer per EWS (Exchange Web Services) ausliest.
Das Ergebnis lässt sich dann unkompliziert in einer PRTG Map einbinden, die als einfache HTML-Seite auf einem Monitor angezeigt werden kann.

Anbei sehen Sie drei unterschiedliche Beispiel-Parameter in den Sensor-Einstellungen:

  1. -calendarmail "[email protected]" -webservicedll "C:\temp\Microsoft.Exchange.WebServices.dll" -admail "[email protected]"
    • Bei Verwendung ausschließlich der 'Microsoft.Exchange.WebServices.dll' aus dem Exchange Web Service API-Installer (-> die API muss nicht auf dem PRTG-System installiert werden, lediglich die dll muss im angegebenen Pfad verfügbar sein)
    • Einstellung 'Security Context' -> 'Use Windows credentials of parent device'
  2. -user "%linuxuser" -password "%linuxpassword" -calendarmail "[email protected]" -admail "[email protected]"
    • Bei installierter API
    • Bei Verwendung abweichender Credentials als auf dem Exchange-Device (der Abfragende User muss ‚Delegate‘ berechtigung auf der Raummailbox haben) können diese auf dem Device als Linux-Credentials hinterlegt sein um eine Hinterlegung im Klartext zu vermeiden.
  3. -calendarmail "[email protected]" -admail "[email protected]" Einfachster Fall bei installierter EWS-API sowie Verwendung der Anmeldedaten des Exchange-Devices.

Sie können das Skript hier herunterladen.
Passen Sie das Skript entsprechend an Ihre Umgebung an und speichern Sie es in den Ordner „Custom Sensors“ im PRTG Verzeichnis.
Anschließend wird das Skript als Option unter EXE/Script Sensor in PRTG angezeigt.
Eine detaillierte Dokumentation finden Sie auch im Skript selbst.
Zusätzlich finden Sie bei dem Download noch zwei weitere Dateien.
Dabei handelt es sich um PRTG Map-Objekte, die Sie in den Map Objects Ordner unter PRTG speichern müssen. Diese sind einfache beispiele, welche nach eigenen Wünschen angepasst werden können um einem einheitlichen Look & Feel zu entsprechen.

Voraussetzung für diese Sensoren ist Powershell mindestens in Version 3.0 auf dem PRTG Server sowie 'Delegate'-Rechte für den Abfragenden Benutzer für das Postfach!

Created on Jul 6, 2016 1:03:05 PM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]

Last change on Sep 28, 2016 1:03:16 PM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Leider funktioniert das Ganze nicht so richtig.

Zum einen ist die Anleitung auch etwas widersprüchlich. Den Ordner „Custom Scripts“ im PRTG Verzeichnis gibt es nicht. Ich vermute das soll Custum Scripts sein.

In der Readme steht man soll den Exe Script Sensor nehmen, hier steht man soll den EXE/Script Advanced Sensor nehmen.

In meinem Fall funktionieren beide Varianten nicht. EWS-API ist installiert.

Antwort nicht wohlgeformt: "(Sie müssen auf der rechten Seite des Operators "-" einen Wertausdruck angeben. Bei C:\Program Files (x86)\PRTG Network Monitor\custom sensors\EXE\meetingrooms .ps1:50 Zeichen:17 + if ($exVersion - <<<< in $validExVersions) { + CategoryInfo : ParserError: (:) [], ParseException + FullyQualifiedErrorId : ExpectedValueExpression )" (Code: PE132)

bzw.

XML: Structural error in xml file, 1 open items. -- JSON: Das zurückgelieferte JSON entspricht nicht der erwarteten Struktur (No mapping for the Unicode character exists in the target multi-byte code page). (Code: PE231)

Weiterhin nutzen wir Exchange 2010 SP3 was im Script garnicht aufgeführt ist. Eventuell liegt hier auch schon das Problem.

Hat jemand einen Rat?

Created on Sep 7, 2016 4:07:40 PM by  hilfswerk (0)



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hi,

richtig, da hat sich eine kleine Ungenauigkeit eingeschlichen, Anstelle 'Custom Scripts' soll hier natürlich 'Custom Sensors' sowie EXE/Script stehen (wie in der ReadMe.txt beschrieben). Dies wurde im Artikel selbst behoben.

Zum EWS-API-Problem: Welche Version der EWS-API ist bei Ihnen installiert? (zu finden unter C:\Program Files\Microsoft\Exchange\Web Services\)

Die Version 2.0 unterstützt die im Script aufgeführten Versionen offiziell, die im Script verwendeten Funktionen sind jedoch abwärtskompatibel weshalb Sie bedenkenlos den Parameter $exVersion = '2010SP2' verwenden können (ist in unserem Testlab in genau dieser Konfiguration am laufen).

Created on Sep 7, 2016 4:35:22 PM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Danke für die Antwort. Wir haben die 2.0 als auch die 2.2 installiert. Spielt es eventuell eine Rolle auf welchem System der Sensor angelegt ist?

Bzw. ich müsste dem Sensor doch eigentlich keine Parameter mitgeben, sofern ich diese schon im Script eingetragen habe?

Created on Sep 8, 2016 6:51:29 AM by  hilfswerk (0)



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Ich habe zum Test mal die Abfrage ab Zeile 50 auskommentiert. Dann arbeitet auch der Sensor, er gibt zumindest "keine Besprechung geplant" aus.

Allerdings kommt bei der MAP egal ob Sensor ok oder nicht auch ein Fehler: "Inkompatibler Objekttyp. Dieses Objekt unterstützt nur Sensor. OK"

Created on Sep 8, 2016 11:26:01 AM by  hilfswerk (0)



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hi,

können Sie uns das von Ihnen verwendete Script sowie Screenshots der Sensoreinstellungen zukommen lassen um den Fall genauer zu untersuchen? Bitte per Mail an [email protected]

Bezüglich der Map: Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen Sensor in einer Map zu plazieren.
* Zuerst den gewünschten Sensor markieren und danach aus den 'Properties' das passende Map-Objekt wählen und per Drag'n'Drop auf der Map Plazieren
oder
* zuerst das passende Map-Objekt auf der Map plazieren (mit dem von ihnen erwähnten Hinweis) und danach den gewünschten Sensor per Drag'n'Drop auf dem Objekt plazieren und somit die Konfiguration des Objektes vervollständigen. Weitere Informationen zum Mapdesigner finden Sie im Online Manual

Created on Sep 14, 2016 8:44:28 AM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Zur Information für Interessierte, das Problem im Script lag in der Powershell-Version. Das im Script verwendete Cmdlet 'Get-Variable' steht erst ab Powershell-Version 3.0 zur verfügung.
Desweiteren werden für die Abfrage der Termine auf der Mailbox 'Delegate'-Rechte für den Abfragenden Benutzer benötigt.

Beide Hinweise wurden im einführenden Post ergänzt.

Created on Sep 22, 2016 3:28:38 PM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Es gibt eine aktualisierte Version des Scriptes sowie des Mapobjects.
Änderung im Script: im alten Script wurde als Value die Anzahl der im Abfragezeitraum geplanten Meetings zurück gegeben, jetzt 0 = aktuell kein Meeting, 1 = aktuell findet ein Meeting statt.
Änderung im Mapobject: Der Hintergrund des Mapobjects ändert sich für einen aktuell belegten Besprechungsraum auf 90% Rot (#FFCCCC) ohne dass sich der Status des Sensors ändern muss.

Created on Sep 22, 2016 3:37:51 PM by  Dieter Loskarn [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Ich habe ein Problem ab Zeile 74 Es kommt der Fehler, dass es beim Bind einen Fehler gab und der Informationspeicher nicht vorhanden wäre Eingesetzt habe ich EWS 2.2 Version 2013sp2. Der Exchangeserver ist 2016 letzte Version

Created on Jan 17, 2018 6:12:32 PM by  Byterunner (0)



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Byterunner, um welches Skript handelt es sich genau, in dem seit Juli 2016 zum download angebotenen Script ist die Zeile 74 leer, d.h. es kann eigentlich nur eine andere Version bzw. eine angepasste Version im Einsatz sein.

Entweder mal updaten auf die aktuelle Version (nochmal herunterladen und das Script austauschen) oder uns das Script schicken.

Created on Jan 18, 2018 8:30:57 PM by  Torsten Lindner [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Knapp daneben ist auch daneben.. :-) Es ist Zeile 73 Es kommt zurück Ausnahme beim Aufrufen von „bind“ mit 2 Argumenten : „Der angegebene Ordner wurde im Informationspeicher nicht gefunden.“ Das Script haben ich erst vor ein paar Tagen unter „hier“ geholt.

Created on Jan 18, 2018 9:58:05 PM by  Byterunner (0)



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Mit der Fehlermeldung findet man eigentlich nur Hinweise darauf, dass da wohl was in der Mailbox die abgefragt werden soll nicht stimmt: https://eightwone.com/2013/01/19/fixing-well-known-folders-troubles/ bzw. https://gallery.technet.microsoft.com/office/Fixing-Well-Known-Folders-4b7e98b9/view/Discussions

Created on Jan 19, 2018 12:32:19 PM by  Torsten Lindner [Paessler Support]



Please log in or register to enter your reply.


Disclaimer: The information in the Paessler Knowledge Base comes without warranty of any kind. Use at your own risk. Before applying any instructions please exercise proper system administrator housekeeping. You must make sure that a proper backup of all your data is available.