New Question
 
 
PRTG Network Monitor

Intuitive to Use.
Easy to manage.

200.000 administrators have chosen PRTG to monitor their network. Find out how you can reduce cost, increase QoS and ease planning, as well.

Free PRTG
Download >>

 

What is this?

This knowledgebase contains questions and answers about PRTG Network Monitor and network monitoring in general. You are invited to get involved by asking and answering questions!

Learn more

 

Top Tags


View all Tags


Ajax Error 03456: timeout

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo,

wir haben in unserer PRTG Installation bei jeglicher Konfigurationsänderung (neue Sensoren, Sensor Konfiguration ändern, neue Hosts) immer den Fehler "Ajax Error 03456: timeout"

Als Beispiel, man will die Volumes eines Servers überwachen, werden im Schritt 2 vom Add Sensor alle angezeigt. Wählt man nun 1 oder mehrere aus und will diese hinzufügen, dauert es sehr lange und es kommt zu obigen Fehler und man landet wieder in der Auswahlmaske von Schritt 2. Allerdings werden die Sensoren angelegt im Hintergrund.

Unsere Umgebung ist jenseits der empfehlung (36000+ Sensoren & Virtuell) und mir ist bekannt, dass dies nicht optimal ist, geht jedoch nicht anders :)

gibt es von Ihrer seite noch möglichkeiten den internen Webserver zu tunen ? über registry oder ähnliches? In der Vergangenheit hatten wir stehts erfolg dank ihrer Hilfe. Die Sonstige Infrastruktur läuft sehr Stabil. Aktuell wirkt sich nur die Webserver performance stark negativ im Unternehmen aus. normale Pageload times sind teilweise 5sekunden bis der Browser (egal ob Firefox/ Chrome/ Edge) anfängt die Page darzustellen.

03456 ajax error slow timeout webserver

Created on Aug 29, 2018 8:00:57 AM by  Michele Jetz (60) 1



5 Replies

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Herr Jetz,

neben den Empfehlungen von diesem Artikel gibt es aufgrund der massiven Überschreitung unserer Empfehlungen leider nichts was wir hier noch tun können um die Performance der Web GUI zu steigern.

Beste Grüße,
Sven Roggenhofer

Created on Aug 29, 2018 11:21:43 AM by  Sven Roggenhofer [Paessler Technical Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo,

das ist natürlich schade und zeigt, dass wir hier an die Grenzen der Software stoßen. Auf Dauer wird eine nutzung dann nicht möglich sein bei den aktuell wachsenden Infrastrukturen in der IT Welt

Created on Aug 29, 2018 11:34:09 AM by  Michele Jetz (60) 1



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo,

Es bliebe sonst nur noch die Möglichkeit (bei mehr werdenden Sensoren) das ganze horizontal auf mehrere Core Server zu verteilen und dann z.B. mit Savision auf einem zentralen Management-Interface zusammen zu fassen.

Zusätzlich dazu kann ich Ihnen anbieten, dass Sie uns einmal ein Support Bundle von Ihrem System zukommen lassen, damit wir prüfen können ob es hier eventuell noch anderes Verbesserungspotenzial (neben den bekannten) gibt.

Grüße,
Sven Roggenhofer

Created on Aug 29, 2018 11:44:11 AM by  Sven Roggenhofer [Paessler Technical Support]

Last change on Aug 29, 2018 11:49:05 AM by  Sven Roggenhofer [Paessler Technical Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Interessant wäre eher die Ursache der besagten Timeouts bei Konfigurationsänderungen. Da die Konfiguration im RAM gehalten wird, kann es ja auch nicht mit dem darunter liegenden Storage zu tun haben. Auch wenn es vielleicht sinnvoll wäre die Konfigurationsdateien für große Installationen zu Splitten und je Probe ein File vorzuhalten anstelle eines einzigen. (aktuell +1GB Groß)

daher hatte ich die hoffnung, dass es noch einen wert gibt zumindest den Timeout zu erhöhen, sodass die nutzer nicht immer einen Fehler erhalten.

Savision teste ich gerade parallel, alleine der initiale Import in Savision hat 3 1/2 Tage gedauert und die Maschine benötigt minimum 64GB für die aktuelle Umgebung.

Created on Aug 29, 2018 1:42:13 PM by  Michele Jetz (60) 1



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo,

Bei dem Aufsplitten meinte ich mehr die Aufteilung auf mehrere Core Server, nicht auf mehrere Probes (die haben Sie hoffe ich bei über 36k Sensoren eh im Einsatz um die Last der Sensoren zu verteilen).

Wie erwähnt kann ich Ihnen anbieten, dass Sie uns ein Support Bundle zu kommen lassen und wir prüfen ob es hier eventuell noch Möglichkeiten zum "Tuning" gibt. Hierzu öffnen Sie bitte den Support-Dialog, im rechten unteren Eck der WebUI "Kontaktieren Sie den Paessler Support" und tragen die Ticketnummer PAE1083291 vor dem Absenden, ein.

Grüße,
Sven Roggenhofer

Created on Aug 30, 2018 4:43:10 AM by  Sven Roggenhofer [Paessler Technical Support]



Please log in or register to enter your reply.


Disclaimer: The information in the Paessler Knowledge Base comes without warranty of any kind. Use at your own risk. Before applying any instructions please exercise proper system administrator housekeeping. You must make sure that a proper backup of all your data is available.