New Question
 
 
PRTG Network Monitor

Intuitive to Use.
Easy to manage.

300.000 administrators have chosen PRTG to monitor their network. Find out how you can reduce cost, increase QoS and ease planning, as well.

Free PRTG
Download >>

 

What is this?

This knowledgebase contains questions and answers about PRTG Network Monitor and network monitoring in general. You are invited to get involved by asking and answering questions!

Learn more

 

Top Tags


View all Tags


Inhalt einer Datei auslesen

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Guten Morgen,

folgendes Szenario:

Wir haben ein Logfile, in welchem eine Anwendung ihren derzeitigen Status schreibt. In dem Logfile steht dann immer nur ein einziges Zeichen (0, 1, 2 od. 3).

Gibt es einen Sensor, mit welchem ich das Zeichen in der Datei auslesen kann und je nach Inhalt eine Warnung od. Fehler im PRTG generieren kann? (0 = Fehler, 1 = Warnung, 2 = Warnung, 3 = OK).

Ich habe mich bereits an einem Batch-Skript versucht, allerdings kam es mir so vor, als ob PRTG eine Logik in Batch-Files nicht so verträgt?

Ich freue mich auf Rückmeldungen!

Grüße vitok

batch file prtg

Created on Nov 25, 2020 8:28:24 AM by  vitok (0) 1



8 Replies

Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Vitok,

Ich würde Ihnen empfehlen batch-Skript zu erstellen das wie folgt den Wert in Ihrer Datei zurückgibt: echo IHR WERT:ok

Diese Skript können Sie dann mithilfe eines Programm/Skript Sensors ausführen.

Damit Sie eine Anzeige anhand Ihrer Werte erhalten, würde ich Ihnen auch noch empfehlen eine eigene Lookup Datei zu erstellen. Diese sollte wie folgt aussehen:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?> <ValueLookup id="MEINLOOKUP" desiredValue="3" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="PaeValueLookup.xsd"> <Lookups> <SingleInt state="OK" value="3"> In Ordnung </SingleInt> <SingleInt state="Warning" value="2"> Warnung 1 </SingleInt> <SingleInt state="Warning" value="1"> Warnung 2 </SingleInt> <SingleInt state="Error" value="0"> Fehler </SingleInt> </Lookups> </ValueLookup>


Mit freundlichen Grüßen

Felix Wiesneth - Team Tech Support

Created on Nov 25, 2020 4:12:51 PM by  Felix Wiesneth [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Herr Wiesneth,

den Lookup hatte ich bereits erstellt.

Das einzige Problem ist derzeit, den Wert der Datei "ro_status.txt" in mein Programm/Skript Sensor zu bekommen.

Folgenden Code habe ich in meinem Programm/Skript Sensor-Batch:

@ECHO OFF

FOR /F "tokens=*" %%g IN ('type C:\ro\ro_status.txt') do (SET VAR=%%g)

echo %VAR%:ok

Sollte der Code so denn theoretisch laufen?

Ich habe den Sensor derzeit auch noch auf "Sicherheitskontext des PRTG Probe-Dienstes verwenden" eingestellt. Wäre hier "Die Zugangsdaten für Windows des übergeordneten Geräts verwenden" besser? Wenn ich zweiteres allerdings eingestellt habe, erhalte ich folgende Fehlermeldung:

"Der Zugriff wurde verweigert. Um dieses Problem zu lösen, überprüfen Sie Ihre Zugangsdaten für Windows-Systeme in den Einstellungen des Geräts. (Code: PE095)"

Falls Sie noch weitere Infos benötigen, lassen Sie es mich wissen.

Mit freundlichen Grüßen vitok

Created on Nov 26, 2020 7:54:33 AM by  vitok (0) 1



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Vitok,

Ihr Code sollte in Ordnung sein. Ich habe anhand Ihrer Beschreibung und des Codes ein gültiges Ergebnis bekommen. Für die Zugriffsrechte beachten Sie bitte, dass der ausführende User alle Rechte dafür hat. Sowohl die Rechte diese Datei auszuführen, als auch die Zieldatei auszulesen.


Mit freundlichen Grüßen

Felix Wiesneth - Team Tech Support

Created on Nov 27, 2020 3:09:10 PM by  Felix Wiesneth [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Herr Wiesneth,

auf die Datei hat zu Testzwecken jeder und alles Zugriff. Wenn ich die die Batch lokal ausführe, bekomme ich den korrekten Output.

Allerdings erhalte ich in PRTG immernoch folgende Fehlermeldung:

Der Zugriff wurde verweigert. Um dieses Problem zu lösen, überprüfen Sie Ihre Zugangsdaten für Windows-Systeme in den Einstellungen des Geräts. (Code: PE095)

In den Einstellungen des Gerätes habe ich die Felder Computername, Benutzername (mit und ohne Computername\Benutzername) und Passwort.

Im Sensor ist Die Zugangsdaten für Windows des übergeordneten Geräts verwenden konfiguriert.

Mit freundlichen Grüßen

vitok

Created on Nov 30, 2020 7:50:30 AM by  vitok (0) 1



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Vitok,

bitte überprüfen Sie nochmals, ob die Benutzer die Rechte dazu haben Ihr Skript auszuführen und die andere Datei zu lesen. Zu Testzwecken könnten Sie auf Ihrem Core Server eine Test Datei erstellen, aus der eine Zahl gelesen werden soll.


Mit freundlichen Grüßen

Felix Wiesneth - Team Tech Support

Created on Nov 30, 2020 11:26:53 AM by  Felix Wiesneth [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Herr Wiesneth,

ich konnte folgende Situation feststellen:

Wenn ich auf dem Core Server die Datei in dem Pfad C:\ro\ro_status.txt anlege und dort beispielsweise der Wert 2 eingetragen ist, haben alle meine EXE/Skript Sensoren von anderen Geräten diesen Wert.

Es scheint so, als würde die Batch-Datei immer auf dem Core Server ausgeführt werden. Soll das so sein?

Mit freundlichen Grüßen

vitok

Created on Nov 30, 2020 11:31:11 AM by  vitok (0) 1



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Vitok, bei eigenen Skript Sensoren werden die Skripte immer auf dem jeweiligen Probe Gerät ausgeführt. D.h. wenn Sie das Skript auf einer Remote Probe ausführen lassen wollen, müssen Sie dies dort auch hinterlegen.

Für weitere Informationen über Skript Sensoren folgen Sie bitte diesem Link


Mit freundlichen Grüßen Felix Wiesneth - Team Tech Support

Created on Nov 30, 2020 12:02:36 PM by  Felix Wiesneth [Paessler Support]



Votes:

0

Your Vote:

Up

Down

Hallo Herr Wiesneth,

wie kann ich das verstehen?

Ich lege das Skript direkt auf dem Gerät ab, welches den EXE/Skript Sensor ausführen soll? Wie sage ich dem Sensor dann, dass er das lokale Skript nutzen soll?

Mit freundlichen Grüßen

vitok

Created on Nov 30, 2020 12:08:31 PM by  vitok (0) 1



Please log in or register to enter your reply.


Disclaimer: The information in the Paessler Knowledge Base comes without warranty of any kind. Use at your own risk. Before applying any instructions please exercise proper system administrator housekeeping. You must make sure that a proper backup of all your data is available.